Donnerstag, 11. Juli 2019
   
  KULTURZENTRUM - NEWS 
 
 
     
     
     
     
  Mitgliederversammlung Hardtberg Kultur   
  Rückblick und Ausblick 
Wahlergebnis
 
  ...................................................................................................................................  
        
     
     
  HBB - Enno Schaumburg, Vorsitzender von Hardtberg Kultur, begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und eröffnete die Versammlung. Nach dem die Formalien beschlossen wurden, gab er einen Tätigkeitsbericht des Vorstandes für das Jahr 2018 ab.
 
 
      
      
 
 
      
     
  Rückblick
 
 
  Der Verein habe im Kulturzentrum 2018 insgesamt 509 unterschiedliche kulturelle Angebote gemacht. Davon entfallen ...
 
 
  • 291 auf den Bereich der Bildenden Kunst, d.h. auf die Kunstkurse ohne die sechs Ausstellungen mitzuzählen.
     
  • Von den Kursen sind 130 von oder mit der VHS der Stadt Bonn.
     
  • Hinzu kommen einschließlich der neun Ausstellungen (ohne die Vor-Nachbereitung mitzuzählen) eigene Veranstaltungen (z.B. eigenen Reihen wie Gitarrenkonzerte, Hardtberger Frühling, Hardtberger Herbst, Duisdorfer Jazz Sommer, Hardtberger Senatoren sowie
     
  • 39 Empfänge von Parteien und Vereine sowie Veranstaltungen Dritter und
     
  • 96 Angebote in den Bereichen Literatur, Tanz (Tango, Klezmer und Tanzgymnastik),
     
  • 30 mal Theater (Summer School de Jungen Theaters)
     
  zusammen 218 Angebote.   
     
  Alles in Allem – so Schaumburg – sei das Kulturzentrum wieder gut angenommen worden und sehr ausgelastet. Die Veranstaltungen seien alle gut besucht gewesen. In der Arbeit von Hardtberg Kultur habe sich die Symbiose zwischen Bildende Kunst und die Veranstaltungsangebote immer besser eingespielt und bewährt, erklärte Enno Schaumburg.
 
 
  Die Woche über diene das Kulturzentrum mit seiner schönen Atmosphäre als Künstlerwerkstatt für Mal-, Gestaltungs- und Zeichenkurse der Volkshochschule (VHS) und den freien Künstlergruppen Semikolon, Druckartisten und ARTic sowie an den Wochenenden als Veranstaltungssaal und für Ausstellungen. Schaumburg wies insbesondere darauf hin, dass das Kulturzentrum kein angestelltes Personal habe, sondern die Arbeit von den 9 Vorstandsmitgliedern und einige Helfern ausschließlich in ehrenamtlicher Tätigkeit getragen werde. Dabei müssten alle kräftig anpacken.
 
 
  Auch die seit Jahren bewährte Reihe „Gitarrenkonzerte“ konnte sich nicht nur ihr Stammpublikum erhalten, sondern die Zahl der Abonnenten und Besucher ist weiter angestiegen. Durch die Veranstaltungen fänden auch die Ausstellungen zusätzliche Beachtung. 
 
 
  Enno Schaumburg dankte allen Sponsoren und Förderer – der Stadt Bonn, der Sparkasse KölnBonn, der Volksbank Bonn Rhein-Sieg, der VR-Bank Bonn und auch alle Mitglieder und Helfer, die den Vorstand und den Verein tatkräftig zur Seite gestanden haben. Für die vielfältige Unterstützung ein herzlicher Dank den Mitarbeitern der Bezirksverwaltungsstelle Hardtberg.  
 
 
     
      
     
   
  Aktuelles Programm: Duisdorfer Jazz Sommer 2019
v.l.: Horst Bachmann, Enno Schaumburg und Dieter Pinsdorf
 
     
      
 
 
      
     
  Blick in die Zukunft
 
 
  Die Kunstvermittlung durch Kreativität und Bürgernähe charakterisieren ...
 
 
 
  • den Charakter von Hardtberg Kultur als lebendige Begegnungsstätte zwischen Bügern und Kunst betonen; unter anderem:
     
  • ein Haus mit menschlichen Dimensionen und ohne Schwellenangst präsentieren
     
  • Wohlfühl-Atmosphäre hervorheben
     
  • Sonderveranstaltungen anbieten, die den Geist des Hauses widerspiegeln und den Bekanntheitsgrad des Kulturzentrums steigern.
     
  • Dabei gilt es, die Arbeit des Hauses wirtschaftlich zu sichern, unter anderem:
     
  • Wachstum des Vereins vor dem Hintergrund der finanziellen Stabilität und Balance sichern. 
     
  • Persönliche Kontakte pflegen, um Netzwerke für Fundraising und Sponsoring (weiter) aufzubauen. 
     
  • Hardtberg Kultur auch als einen Wirtschaftsfaktor im Ortsteilzentrum darstellen.
     
  • Um die zukünftigen Belange des Vereins Hardtberg Kultur e.V. zu sichern und zu gewährleisten, wurde deshalb zwischenzeitlich ein Förderverein gegründet: „Verein zur Förderung von Hardtberg Kultur e.V.“ (Registerblatt VR 11477). Vorsitzender des Fördervereins ist Stephan Rothkegel. 
     
 
  Mit diesem wieder positiven Blick in die Zukunft beendete Enno Schaumburg seinen Tätigkeitsbericht.
 
 
      
      
 
 
      
     
  Wahlergebnis
 
 
  Nachdem der Vorsitzende des Vorstandes von Hardtberg Kultur e.V., Enno Schaumburg den Tätigkeitsbericht des Vorstandes und den Jahresabschluss 2018 erläuterte und anschließend die Kassenprüfer ihren Bericht erstatteten und die übersichtliche und transparente Kassenwesen lobten, fand anschließend eine kurze Aussprache über die Berichte statt.
 
Der Vorstand und die Kassenprüfer wurden danach einstimmig entlastet.
 
Bei der Wahl des Vorstands für die Amtszeit von Juni 2019 bis Juni 2021 wurde der bisherige Vorstand wie folgt fast vollständig wiedergewählt ...
 
 
     
 
  • Vorsitzender: Enno Schaumburg
  • Stellvertretende Vorsitzende:
        Horst Bachmann und Dieter Pinsdorf 
  • Schatzmeisterin: Regina Marczinkowski
  • Schriftführer: Klaus Ilge (neu) 
  • Beisitzer:
       Hans Berg, Hort Geudtner, Horst Hieronymi, Erika Kömpel und Dr. Carl Körner 
  • Kassenprüfer :
       Dieter Augustintschitsch und Frank Thomas.