Samstag, 24. August 2019
  
Jupp Klein: Ein „Duisdorfer Esel“ wird Achtzig
 

  
Jupp Klein umrahmt von charmanten Damen
 
 
 

Freitag, 30. August 2019
 

 
   
„Sommerparty“
Jupp Klein, hatte auf seinem ehemaligen Bauernhof eingeladen
...........................................................................
Samstag, 24. August 2019
 
   
 
 
 
HBB - Der „Duisdorfer Esel“, der 80 Jahre alt wurde, ist im Ortsteil Duisdorf bekannt wie ein „Bunter Hund“. Unser Jupp (Josef) Klein, aus der Brunnenstraße hatte zur „Sommerparty“ auf seinem ehemaligen Bauernhof eingeladen. Und alle, alle kamen, um mit ihm und seiner Familie seinen 80. Geburtstag zu feiern. Die vielen Gäste aus den Vereinen des Ortsfestausschusses, die Duisdorfer Weinkönigin Christina I., Persönlichkeiten aller Parteien aus dem Hardtberg, Verwandte und Freunde und, und, sie alle wollten „unserem Jupp“ ganz herzlich zu seinem Ehrentag gratulieren.
 
 
 
Dass „Jupp“ immer noch sehr rüstig und rührig ist, hat er erst letztes Jahr bewiesen, als er zusammen mit seinen Duisdorfer Freunden einen neuen Verein ins Leben rief, nämlich die „Heimatfreunde Duisdorf e.V.“ Seinen Dirigentenstab für den Spielmannszug „Rot-Weiß“ hatte er zuvor an seinen Nachfolger Otto Knott weitergegeben. 23 Jahre lang hat er als Gründungsmitglied und als erster Vorsitzender diesen Spielmannszug erfolgreich geführt. Für seine Verdienste wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Auch heute noch begleitet er mit seiner „Dicken Trumm“ den Spielmannszug.
 
 
Ein Teil der Gästeschar 
 
 
Unvergesslich sind seine Einsätze für den Duisdorfer Ortsfestausschuss (OFA). Ob mit Frack und Zylinder bekleidet beim „Köttzug“ durch Duisdorfs Straßen, um für soziale Zwecke Spenden zu kötten (z.B. Den Tag der älteren Mitbürger), ob zu Geburtstagen, Jubiläen oder andere Ereignisse, Jupp stand immer in der ersten Reihe. Seine vielen Verdienste wurden auch von Seiten der Bezirksvertretung gewürdigt, er erhielt 2005 die „Hardtberg-Medaille“. Die beiden Duisdorfer Musikgruppen, Spielmannszug Rot-Weiß und Musikverein Duisdorf ließen es sich nicht nehmen, dem Jupp musikalisch zu gratulieren. Alle Gäste kamen auf ihre Kosten, denn es wurden reichlich köstliche Gaumenfreuden und Getränke angeboten.  
 
 
 
 
 
 
 
 
----------
Quelle: Bonner Hardtberg-Bote - Redaktion
Text und Bilder: HBB
   
 
 

  Service ...
  • 24.08.2019   Ein „Duisdorfer Esel“ wird Achtzig