Montag, 12. April 2021
   

 
 
 
 
 
Digital in Zeiten von Corona
Registriert mit einem Klick   
Mittwoch, 17. März 2021
 
 
 
 
HBB - Das Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg geht in Zeiten von Corona digitale Wege. Mussten sich Besucher bisher mittels Papierformular registrieren, ist dies nun auch online möglich. Ein Online-Formular spart Zeit, entzerrt Warteschlangen und entlastet die Mitarbeiter. Immer im Einklang mit dem Datenschutz.
 
 
      
     
   
  Die digitale Besucherregistrierung im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg
 
 
     
     
  Mittlerweile ist es selbstverständlich beim Besuch öffentlicher Einrichtungen seine Kontaktdaten zu hinterlassen, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können – auch in Krankenhäusern. Vor dem derzeitigen Besuchsverbot im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg hat dies teils zu Warteschlangen und zusätzlicher Arbeit für das Personal vor Ort geführt. Musste sich doch jeder Besucher mit Stift und Papier anmelden. „Durch die Registrierung per QR-Code wollen wir die Wartezeiten verkürzen, unsere Mitarbeiter am Eingangsbereich entlasten und gleichzeitig Papier einsparen“, erklärt Klinikgeschäftsführerin Rungfa Saligmann.
 
 
     
  Mit wenigen Klicks zum Besuch  
  Über den QR-Code auf einem Plakat im Eingangsbereich gelangen Besucher zu einem Online-Formular. Dort können sie ihre Daten eingeben und die nötigen Gesundheitsfragen beantworten. Nach der Anmeldung erscheint ein grüner Haken auf dem Display. Wer kein eigenes Smartphone dabei hat, kann ein extra hinterlegtes Tablet nutzen. „Wenn gewünscht, ist aber auch die Registrierung mit Papier und Stift weiterhin möglich“, ergänzt die Klinikgeschäftsführerin. Aktuell sind Besuche nur in begründeten Ausnahmefällen möglich.   
     
     
     
     
     
  Datenschutz ist jederzeit gewährleistet  
  Um die Sicherheit seiner Daten brauchen sich Besucher nicht zu sorgen. Alle digitalen Datenerfassungen finden unter Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung statt und fußen auf der gesetzlichen Grundlage der Corona-Verordnung. Die Daten werden bereits bei der Eingabe in die Maske verschlüsselt und gemäß der Verordnung nur für einen begrenzten Zeitraum gespeichert.
 
 
     
 
 

 
 
 
 
Neuer Chefarzt
Neuer chirurgischer Chefarzt im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg    
Dienstag, 9. März 2021
 
 
 
 
HBB - Die Allgemein- und Viszeralchirurgie des Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg hat einen neuen Chefarzt: Dr. Klaus Friedhoff. Der Mediziner verfügt über eine rund 20-jährige Chefarztexpertise und bringt in seine neue Position in Bonn ein breites Portfolio an Spezialitäten mit.
 
 
      
     
   
  (Helios) Dr. Klaus Friedhoff ist neuer Chefarzt der Abteilung für
Allgemein- und Viszeralchirurgie im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg
 
 
     
     
  In kommissarischer Funktion hatte Dr. Klaus Friedhoff die Klinik bereits seit November 2020 kennengelernt und weiß: „Wir können dank des fachlich sehr gut aufgestellten Teams und unserer medizintechnischen Ausstattung über 90 Prozent unserer Patienten vor Ort operieren.“ Ob Notfall oder chronische Erkrankung: Die spezialisierten Chirurgen der Bonner Klinik führen Eingriffe am gesamten Körper durch – wenn möglich mit schonender Schlüsselloch-Technik.
 

Diese Expertise möchte der neue Chefarzt künftig ergänzen und erweitern. Als renommierter Mediziner verfügt er über Erfahrungen, die das gesamte Spektrum der Organe im Bauchraum umfassen. Besondere Schwerpunkte des Wahl-Kölners liegen dabei in der Viszeral- sowie der endokrinen Chirurgie und der Proktologie.
 
 
Ich möchte die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen stärken. Denn es ist wichtig, dass wir im Interesse unserer Patienten im engen Austausch stehen“, betont Friedhoff. „Besonders wichtig ist mir dabei eine schnelle und fachlich kompetente Erreichbarkeit für Praxen und Patienten.“  
 
 
 
     
     
     
     
  Dr. Klaus Friedhoff ist Facharzt für Allgemeine Chirurgie, Viszeralchirurgie, spezielle Viszeralchirurgie und Unfallchirurgie. Seine medizinische Ausbildung absolvierte der gebürtige Rheinländer in Berlin und Freiburg und war im Anschluss in Krankenhäusern unter anderem in Mönchengladbach, Wipperfürth und Andernach tätig. Zuletzt führte er als Chefarzt die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie in der Helios Klinik Attendorn.
 
 
     
  Klinikgeschäftsführerin Rungfa Saligmann ist überzeugt: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Dr. Friedhoff einen erfahrenen Mediziner für unser Team gewinnen konnten, der sich neben seiner medizinischen Expertise auch durch sein großes Fachwissen und besondere Führungsstärke auszeichnet.“  
 
 
     
 
 

 
 
 
 
Qualitätsoffensive
für künstliche Gelenke auf dem Hardtberg          
................................................................................
Mittwoch, 24. Februar 2021
 
 
 
 
HBB - EndoProthetikZentrum des Helios Klinikums Bonn/Rhein-Sieg erfolgreich zertifiziert – Höchste Qualitätsstandards gewährleistet.
 
 
      
     
   
  Klinikgeschäftsführerin Rungfa Saligmann, Prof. Dr. Thomas Wallny (r.) und Dr. Mirco Jungblut (l.)
vom EndoProthetikZentrum des Helios Klinikums Bonn/Rhein-Sieg freuen sich über die Zertifizierung
 
 
     
     
  Die Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Alterstraumatologie des Helios Klinikums Bonn/Rhein-Sieg ist erfolgreich als EndoProthetikZentrum zertifiziert. EndoCert, eine unabhängige Initiative der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, vergab das Siegel an die Experten im Krankenhaus auf dem Hardtberg.
 
 
Mit dem Status als zertifiziertes EndoProthetikZentrum weist das Klinikum die Erfüllung umfangreicher Qualitäts- und Mengenanforderungen für eine sichere und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung seiner Patienten beim künstlichen Gelenkersatz nach. Gleichzeitig verpflichten sich die Mediziner zu größtmöglicher Transparenz in der Qualitätssicherung, beispielsweise durch eine Mindestanzahl durchgeführter endoprothetischer Operationen im Jahr, regelmäßige Fortbildung der Operateure und Erfassung der Qualitätsindikatoren sowie die aktive Teilnahme am Endoprothetik-Register-Deutschland (EPRD).
 
 
Hier werden – nach Einverständnis der Patienten – ca. 70% der rund 400.000 eingesetzten künstlichen Gelenke bundesweit gemeldet und über 30 Jahre gespeichert. Damit wird die Qualität der eigenen Behandlung und auch im Vergleich zu anderen Kliniken überprüft. „Die Probleme der Endoprothetik liegen in der langfristigen Haltbarkeit und Belastbarkeit der Prothesen bei stetig steigenden Patientenansprüchen. Das Register und das zertifizierte Zentrum helfen unseren Patienten, die Spreu vom Weizen zu trennen“, so der Leiter der Abteilung, Prof. Dr. Thomas Wallny.
 
 
     
     
     
     
  Das Team freut sich über die erfolgreiche Zertifizierung: „Für uns stehen die bestmöglichen Resultate für unsere endoprothetischen Patientinnen und Patienten im Mittelpunkt. Wir möchten ihnen die höchsten Qualitätsstandards bieten und sind stolz, dass wir mit dieser Zertifizierung in unserer Arbeit bestätigt werden.
 
 
     
 
 

 
 
 
 
 
Gesprächskreis
für Trauernde jetzt auch online          
................................................................................
Mittwoch, 10. Februar 2021
 
 
 
HBB - Mit dem Verlust eines nahestehenden Menschen wird das Leben der Hinterbliebenen vielfach durcheinandergebracht und Strukturen, die sonst Halt geben, gehen verloren. Das Gefühl der Einsamkeit, unter dem viele Trauernde ohnehin leiden, wird in Zeiten der Pandemie verstärkt. Der monatliche Gesprächskreis im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg kann helfen, einen Umgang mit der Trauer zu finden.
 
 
     
   
   
     
  Es ist uns ein Anliegen, Angehörigen ein regelmäßiges und damit verlässliches Gesprächsangebot zu bieten – insbesondere in dieser Zeit zusätzlicher Unsicherheiten“, erklärt Susanne Meesters, Koordinatorin der Trauerangebote des ambulanten Hospizdienstes am Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg. Monatlich findet ein Gesprächskreis für Trauernde am Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg statt, aktuell als Online-Format.
 
 
Ich bin erstaunt, was alles geht“, so Meesters. „Es ist virtuell zwar anders, aber viele Trauernde haben sich entschieden, weiterhin mit dabei zu sein. Wir haben uns gemeinsam darauf eingelassen und gerade dieser Zusammenhalt in der Gruppe wird als sehr hilfreich erlebt.“ Der Gesprächskreis wird von in der Trauerbegleitung erfahrenen Menschen geleitet. Die kostenlose Teilnahme kann nach Bedarf oder auch regelmäßig geschehen. Sobald es wieder möglich wird, werden auch wieder Präsenzveranstaltungen angeboten. Einzelgesprächstermine sind darüber hinaus möglich.
 
 
     
     
  Eine Übersicht der Termine ist auf der Homepage unter www.helios-gesundheit.de/bonn einzusehen. Das nächste Online-Treffen findet am Mittwoch, 17. Februar 2021, von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Anmeldung und weitere Informationen bietet Susanne Meesters unter 0228 6481-11887.
 
 
     
 
 

 
 
 
 
 
Start der ersten Covid-Schutzimpfungen
im Bonner Klinikum           
................................................................................
Dienstag, 19. Januar 2021
 
 
 
HBB - Die ersten Dosen des Corona-Impfstoffes des Mainzer Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer sind heute Vormittag im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg eingetroffen. Der Impfstoff wurde durch geschultes Fachpersonal vor Ort aufbereitet und verimpft.
 
 
     
   
   
     
  Heute war der Start der Corona-Schutzimpfungen im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg. Eine Thermobox mit den Impfdosen ist mit hohen Sicherheitsstandards vormittags ins Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg geliefert worden. Somit konnten wenig später die ersten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die erste von zwei zur Immunisierung notwendigen Impfungen erhalten. Die Impfung erfolgte durch eigenes medizinisches Fachpersonal.
 
 
Aufgrund begrenzter Impfstoffverfügbarkeit ist nach Maßgabe der durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) erlassenen Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) sowie der Empfehlung der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) eine Priorisierung bestimmter Personengruppen bei der Impfung vorgesehen, die auch das Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg beachtet.
 
 
     
     
  Über diesen ersten Impftag bei uns im Hause habe ich mich sehr gefreut. Wir orientieren uns bei der Reihenfolge der Impfungen an den geltenden Verordnungen. Die ersten Impfkandidaten waren heute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Teams des Notfallzentrums und der Intensivstation“, sagt Dr. Martin Richter, Ärztlicher Direktor am Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg. 
 
 
     
  Bisher sind alle angeforderten Impfdosen geliefert worden, sodass wir guter Dinge sind, in den kommenden Wochen allen impfbereiten Kolleginnen und Kollegen ein Impfangebot machen zu können.
 
 
     
   
     
     
  Bereits in den kommenden Tagen werden weitere Impfdosen erwartet. Dann geht es vorwärts mit den Schutzimpfungen für Pflegeteams und medizinisches Personal. Eine große Bereitschaft dabei zu sein, ist beim Team im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg jetzt schon spürbar.
 
 
     
 
 

 
 
 
 
 
Neuer Pflegedirektor
im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg       
................................................................................
Freitag, 15. Januar 2021
 
 
 
HBB - Als neuer Pflegedirektor ist Mark Bierther Ansprechpartner für die rund 416 Beschäftigten im Pflege- und Funktionsdienst am Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg.
 
 
     
   
   
     
  Der gebürtige Siegburger hatte sich durch ein Praktikum für den Pflegeberuf begeistert und eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger im Helios Klinikum Siegburg absolviert. Später verantwortete der 31-Jährige dort unter anderem die Bereichsleitung der Helios Privatklinik und qualifizierte sich begleitend im Studium der Pflegewissenschaften weiter – Erfahrungen, die ihm auch in seiner Tätigkeit als Pflegedirektor in Bonn zu Gute kommen.
 
 
Klinikgeschäftsführerin Rungfa Saligmann ist überzeugt: „Ich bin sicher, dass Herr Bierther in dieser Schlüsselposition mit seiner zupackenden Art einen wichtigen Beitrag leisten kann, damit wir als Klinik auch in Zukunft die Herausforderungen im Gesundheitswesen meistern und uns als attraktiver Arbeitgeber beweisen.Mark Bierther folgt auf Bärbel Bachmann-Stärk, die die Klinik mit dem Betriebsübergang zum St. Hildegardis-Krankenhaus verlassen hat.
 
 
     
     
  Ich freue mich sehr darauf, mich gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen in Bonn für eine gute Patientenversorgung einzusetzen“, so der Pflegedirektor. „Dabei sind mir Teamgeist, die Mitarbeiterzufriedenheit und auch die Gewinnung neuer Fachkräfte besonders wichtig.“ Der examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger übernimmt die Funktion seit November zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Pflegedirektor im Helios Klinikum Siegburg.
 
 
     
 
 

 
 
 
 
Jahrgang 2020
 
 
Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg ergreift
weitere Covid-19 Maßnahmen  
................................................................................
Dienstag, 8. Dezember 2020
 
 
 
HBB - Aktuell verzeichnet das Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg eine Zunahme an Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind. In den vergangenen Tagen sind sieben Patienten und sieben Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet worden. Insbesondere ist ein Bereich der Geriatrie betroffen. Damit befinden sich insgesamt in der Klinik 32 Patienten mit einem positiven Nachweis auf den Erreger SARS-Cov-2 in Behandlung, von denen acht auf der Intensivstation versorgt werden.
 
 
     
  Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern hat das Helios Klinikum Bonn/RheinSieg Maßnahmen eingeleitet, mit dem Ziel, mögliche Infektionsketten zu unterbrechen. Dies erfolgte in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Gesundheitsamt. So finden derzeit keine Aufnahmen von geriatrischen Patientinnen und Patienten statt. Positiv getestete Patienten werden strikt in gesonderten Bereichen isoliert behandelt.
 
 
Alle positiv getesteten Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Isolation. Aktuell werden alle Patientinnen und Patienten sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geriatrie auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet. Weitere Ergebnisse werden kurzfristig erwartet, die Testungen werden nach fünf Tagen wiederholt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik arbeiten in entsprechender Schutzkleidung.
 
 
     
     
  Unser wichtigstes Anliegen ist es mit unserem Sicherheitskonzept, unsere Patientinnen und Patienten ebenso wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv vor einer weiteren Ausbreitung des Virus zu schützen“, erklärt Rungfa Saligmann, Klinikgeschäftsführerin des Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg.
 
 
     
Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt und der Krankenhaushygiene erfolgt eine tägliche Überprüfung und Abstimmung über die laufenden Maßnahmen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik tragen bereits seit Beginn der Pandemie durchgängig einen Mund-Nasen-Schutz und sind dazu angehalten, Kontakte konsequent einzuschränken. Auch Patientinnen und Patienten müssen außerhalb ihres Zimmers und bei Untersuchungen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
 
     
   
     
 
 
 

 
 
 
 
Samstag, 5. Dezember 2020
 
 
EHRENAMT:
Zeit und Aufmerksamkeit schenken 
................................................................................
Samstag, 5. Dezember 2020
 
   
HBB - Am Samstag, 5. Dezember 2020 ist internationaler Tag des Ehrenamts. Einmal mehr ein Grund, um über die Tradition und Zukunft des Ehrenamtes im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg zu sprechen.
 
 
     
   
  Die Ehrenamtlichen im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg schenken
Patienten Zeit, Zuwendung und Aufmerksamkeit
 
 
   
  Die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeitenden im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg hat eine fast 40-jährige Tradition. „Die Ehrenamtlichen schenken Patienten Zeit, Zuwendung und Aufmerksamkeit“, weiß Ingeborg Roegele, Leiterin des Ehrenamts im Klinikum auf dem Hardtberg. „In den letzten Monaten der Corona-Pandemie mussten natürlich auch wir umfassende Hygienemaßnahmen ergreifen und dabei neue Wege finden.“ 
 
 
     
   
     
  Rund 150 Ehrenamtliche verbringen jährlich mehr als 14.000 Stunden bei den Patienten – unter anderem in der geriatrischen Abteilung, für beruhigende Worte vor einer Operation und im Besuchs- und Bettenbegleitdienst. „Wir bestärken und bereichern das Betreuungsangebot für die Patienten, indem wir durch niederschwellige, alltagsnahe Angebote, wie Gespräche und Hilfestellungen, die professionelle Arbeit der hauptamtlichen Mitarbeiter ergänzen“, erklärt Roegele.
 
 
     
   Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal des Ehrenamts im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg: Die vielen Ehrenamtlichen werden durch eine hauptamtliche Leitung koordiniert. Das bietet einen konstanten Ansprechpartner und trägt gleichzeitig der großen Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit Rechnung. Zudem steht das Team aus Ehrenamtlichen in engem Kontakt mit der Seelsorge der Klinik.
 
 
     
 
 
 
 


Ingeborg Roegele
----------

 
Aber warum ...
engagieren sich Menschen überhaupt im Ehrenamt?
 

 
Weil es Aufgabe und Sinn gibt, etwas Sinnvolles zu tun. Weil man Teil einer Gemeinschaft wird. Weil es Struktur in den Alltag bringt, zu Begegnungen mit Menschen führt und Zufriedenheit gibt“, ist die Leiterin des Ehrenamtes überzeugt.
 
 
„In dieser besonderen Zeit haben wir eine besondere Achtsamkeit für das Miteinander im Team der Ehrenamtlichen erfahren und blicken nun voller Zuversicht auf das kommende Jahr, wenn Begegnungen wieder mehr möglich sind. Dabei freuen wir uns auch auf neue Gesichter
.“
 

 
     
  Wer Lust auf eine ehrenamtliche Tätigkeit bekommt,
 
 
  kann sich bei Ingeborg Roegele, Leitung Ehrenamt im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg, unter 0228 6481–13362 oder per Mail unter Ingeborg.Roegele@helios-gesundheit.de melden.
 
 
     
 
 
 

 
 
 
 
Mittwoch, 4. November 2020
  

 
 

Freitag, 5. Dezember 2020
   

 
 
BESUCHERSTOPP
im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg
................................................................................
Mittwoch, 4. November 2020
 
   
HBB - Das Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg reagiert vorsorglich auf die steigenden Zahlen bestätigter COVID-19-Infektionen in der Region und spricht erneut ein Besuchsverbot aus.
 
 
     
  Regelmäßig kommt der Krisenstab des Helios Klinikums Bonn/Rhein-Sieg zusammen, um aktuelle Entwicklungen zu bewerten und notwendige Entscheidungen zu treffen. „Wir wissen, wie wichtig die Besuche sowohl für Patienten als auch Angehörige sind. Trotzdem haben wir uns aufgrund der dynamischen Entwicklung, steigenden Infektionszahlen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis dazu entschieden, Besuche bis auf Weiteres nicht mehr zuzulassen“, so Klinikgeschäftsführerin Rungfa Saligmann. „Wir wissen, dass das für viele schwer ist, aber die Gesundheit unserer Patienten und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle. Daher bitten wir um Verständnis.
 
 
     
   
     
  Ausnahmen sind nur in dringenden Einzelfällen möglich, beispielsweise bei Palliativpatienten oder Minderjährigen, und werden ausschließlich nach vorheriger Absprache mit den behandelnden Ärzten gewährt. Falls Angehörige Kleidung, Badeutensilien oder ähnliches vorbeibringen möchten, werden die Sachen an der Information entgegengenommen. Bitte den Namen des Patienten gut leserlich dazuschreiben.
 
 
     
   Bereits seit März gilt am Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg ein umfassendes Hygienekonzept inkl. konsequenter Besucherregelung. Auch Begleitpersonen bei ambulanten Terminen sind nur im dringenden Bedarfsfall möglich.
 
 
     
 
 
 
 
 
----------
Quelle: Helios Kliniken GmbH  -  Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg
Tel.: +49 172 4156978 Von-Hompesch-Straße 1 - D-53123 Bonn
Webseite: www.helios-gesundheit.de
Text/Foto: Christina Fuhrmann

  

  Service ...
  • 17.03.2021   Digital in Zeiten von Corona  -  Registriert mit einem Klick  
     
  • 09.03.2021   Neuer chirurgischer Chefarzt im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg    
      
  • 24.02.2021   Qualitätsoffensive für künstliche Gelenke auf dem Hardtberg
     
  • 10.02.2021   Gesprächskreis für Trauernde jetzt auch online     
      
  • 19.01.2021   Start der ersten Covid-Schutzimpfungen im Bonner Klinikum 
     
  • 15.01.2021   Neuer Pflegedirektor im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg 
     
     
     
    ARCHIV_____
     
  • 08.12.2020   Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg ergreift weitere Covid-19 Maßnahmen
     
  • 04.12.2020   Ehrenamt: Zeit und Aufmerksamkeit schenken
      
  • 04.11.2020   Besucherstopp im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg